Yoshi Tatsu

Naofumi Yamamoto (geboren am 1. August 1977 in Gifu, Japan) ist eine japanische Profi-Ringkämpferin und Boxerin im Ruhestand. Er ist vor allem für seine Zusammenarbeit mit New Japan Pro Wrestling (NJPW) und der WWE bekannt. Während seiner Zeit bei der WWE trat er unter dem Ringnamen Yoshi Tatsu an. Er hat Christian in der Vergangenheit für die ECW-Meisterschaft herausgefordert und auch für die Unified Tag Team-Meisterschaft mit Goldust gekämpft, ist aber beim Titelgewinn zu kurz gekommen.

Neues Japanisches Profi-Ringen

Er reiste nach Los Angeles und trainierte im örtlichen NJPW-Dojo. Er debütierte für den Aufstieg in einem Spiel gegen Wataru Inoue in der Korakuen Hall am 12. Oktober 2002. Er begann mit der Arbeit an der unteren Karte, um Erfahrungen zu sammeln. Am 27. Dezember 2003 verlor er gegen Ryusuke Taguchi bei der Chance, an der Kuppelausstellung am 4. Januar teilzunehmen. Im Young Lion Cup 2004 besiegte er Hirooki Goto, Aikya Anzawa und Hiroshi Nagao und holte sechs Punkte, aber das reichte nicht aus, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. Yamamoto nahm auch am Young Lion Cup 2005 teil, wo er nur ein Spiel gewann, als er Yujiro besiegte. Im Jahr 2006 nahm er an seinem ersten G1-Höhepunktturnier teil, verlor aber alle vier Spiele. Mit Manabu Nakanishi trat er 2006 in der G1-Tag-Liga an, wo er zusammen mit Manabu Nakanishi antrat und sie gegen Giant Bernard und Travis Tomko ihren einzigen Sieg in diesem Turnier errangen. Im Sommer 2007 besiegte er zusammen mit Hiroshi Tanahashi in einer Mannschaft namens "New Japan Dragons" in einer Reihe von Spielen. Yamamoto und Tanahashi forderten die damaligen Meister Bernard und Tomko für die IWGP Tag Team-Meisterschaft heraus, verloren aber. Sein letztes Spiel in der NJPW war am 2. November 2007, als er zusammen mit Yuji Nagata gegen Tomohiro Ishii und Toru Yano antrat, aber sie verloren das Spiel.

WWE

Florida-Meisterschaft Ringen

Yamamoto kam Ende 2007 zur WWE und debütierte für das Entwicklungsgebiet der WWE, das Florida Championship Wrestling (FCW), wo er sich einer Beurteilung und einem Training im "WWE-Stil" des Wrestlings unterziehen sollte, der sich vom japanischen Stil unterscheidet. Er rang zunächst unter dem Namen Mr. Yamamoto und dann einfach als Yamamoto. Er tat sich auch kurz mit Sheamus O'Shaunessy zusammen, wo sie ein Tag-Team unter dem Namen "The Movers and the Shakers" bildeten. Später änderte er seinen Ringnamen in Yoshitatsu und änderte die Schreibweise des Namens in Yoshi Tatsu, unter dem er gegenwärtig ringt.

ECW (2009-2010)

Am 30. Juni 2009 trat Tatsu der ECW-Marke bei und debütierte unter dem Ringnamen Yoshi Tatsu, dem er aufgrund der neuen Superstar-Initiative beitrat. In seinem ersten Kampf auf der Marke an diesem Abend besiegte er Shelton Benjamin, verlor aber in der ECW-Episode vom 9. Juli ein Rückspiel gegen Benjamin. In der ECW-Folge vom 20. Oktober war Tatsu in das Spiel eines Nummer-1-Anwärters auf die ECW-Meisterschaft gegen Zack Ryder involviert, den er besiegte und damit zum Nummer-1-Anwärter auf den Titel wurde. In der folgenden Woche konnte er die Meisterschaft gegen den damaligen Meister Christian nicht gewinnen.

Bei der ECW-Ausgabe vom 22. Dezember hatte Tatsu ein Spiel gegen Jack Swagger, den er besiegte, um sich einen Platz im ECW Homecoming battle royal zu sichern, wo der Sieger Christian um den ECW-Titel beim Royal Rumble herausfordern würde. Er gewann die Schlacht Royal jedoch nicht und wurde von Kane eliminiert. Tatsu nahm an seinem ersten Royal Rumble teil, verlor aber, als er von John Cena eliminiert wurde. Tatsu bildete auch ein Tag-Team mit Goldust, und sie wurden die Nummer eins bei der Unified WWE Tag-Team-Meisterschaft, aber sie verloren in ihrem Meisterschaftsspiel gegen The Miz und die Big Show, die die letzte Episode der ECW auf Syfy war.

WWE Raw (2010-2011)

Als die Marke ECW eingestellt wurde, gab Tatsu sein Debüt für die Marke Raw am 22. Februar 2010 und schloss sich mit Evan Bourne und Kofi Kingston zusammen, um The Legacy (Randy Orton, Ted DiBiase und Cody Rhodes) zu besiegen, nachdem Orton seine Tag-Team-Partner eingeschaltet hatte. Tatsu trat auch in seinem ersten Wrestlemania an, wo er ein 26-Mann-Schlacht Royal Dark Match gewann, das WrestleMania XXVI eröffnete, indem er als letzter Zack Ryder eliminierte. Danach trat Tatsu hauptsächlich bei den WWE Superstars auf. Im Juli 2010 war Tatsu in ein paar Backstage-Schlägereien mit The Nexus verwickelt, um John Cena zu helfen, sie loszuwerden, was ihm nicht gelang und er wurde hinter der Bühne niedergeschlagen. Tatsu ging dann nach Japan, um zusammen mit Maryse für das neue Videospiel WWE SmackDown vs. Raw 2011 zu werben, und nachdem er monatelang nicht im WWE-Fernsehen zu sehen war, kehrte er in der Folge "WWE Superstars" vom 11. November zurück, wo er Zack Ryder besiegte. In der Episode Raw vom 29. November schloss sich Tatsu mit Mark Henry zusammen und besiegte die WWE Tag Team Champions Justin Gabriel und Heath Slater, nach einer Ablenkung durch John Cena. Eine Woche später hatten Tatsu und Henry in einem Fatal-4-Way-Elimination-Tag-Team-Spiel vom Typ Fatal-4-Way, an dem auch The Usos und Santino Marella und Vladimir Kozlov teilnahmen, die aber als erste ausgeschieden waren, eine Chance auf den Titel erhalten. Seitdem hat Tastu mit dem ehemaligen Nexus-Mitglied Darren Young ein Team gebildet, verlor aber zweimal bei WWE Superstars gegen The Usos. Tatsu hat sich mit David Hart Smith bei Superstars zusammengetan, wo sie das Team von Primo und Zack Ryder schlugen.

Yoshi Tatsu wurde als Profi für die fünfte Saison der NXT Redemption angekündigt, wo er Byron Saxton trainierte, der in der vierten Saison der NXT ein Konkurrent war. In der Episode der WWE NXT vom 26. April begann Byron Saxton eine Fehde mit Tatsu, nachdem er ihn angegriffen hatte, als Tatsu Saxton sein Spiel gegen Lucky Cannon kostete. In der Episode vom 31. Mai in WWE NXT war Saxton der zweite Neuling, der ausschied. Nachdem Edge wegen einer Nackenverletzung aufgeben musste, gab er die Weltmeisterschaft im Schwergewicht auf, und es kam zu einem 20-Mann-Königskampf, in dem es darum ging, wer der Anwärter auf Platz 1 sein würde, um gegen Alberto Del Rio in einem Ranglistenspiel bei Extreme Rules, an dem Tatsu beteiligt war, anzutreten. Tatsu wurde von Christian eliminiert. Tatsu nahm auch an einem Smackdown vs. Raw Battle Royal während des WWE Draft 2011 teil, schied aber durch die Big Show aus.

NXT und SmackDown

Tatsu wurde am 26. April als Teil des Ergänzungsentwurfs 2011 zur Marke SmackDown entworfen. Er erschien am 1. Mai bei Extreme Rules, wo er als Holzfäller im Spiel der WWE Tag Team Championship auftrat. Bei der SmackDown-Ausgabe vom 3. Juni gab er sein Debüt für die Marke in einer Niederlage gegen Jinder Mahal. Nach dem Spiel wies Mahal den Großen Khali an, Tatsu anzugreifen und den Schraubstockgriff auf ihn anzuwenden. In der NXT-Folge vom 26. Juli 2011 besiegte Tatsu Tyson Kidd im ersten Halskettenspiel an der Stange. Nach dem Spiel griff Kidd das rechte Bein von Tatsu brutal an, und in der NXT-Ausgabe vom 2. August sagte Kidd, dass "es keinen Yoshi Tatsu mehr geben wird".

Tatsu trat am 19. August in der Episode von SmackDown auf, in der er in einem 20-Mann Over The Top Rope Battle Royal antrat, um die Nr. 1 der Anwärter auf die Weltmeisterschaft im Schwergewicht zu ermitteln. Tatsu schied durch den Sieger, Mark Henry, aus. In der Folge vom 6. September kehrte er zu NXT zurück und debütierte in einem neuen dunklen Look mit halber Gesichtsbemalung und schwarzer Ringkleidung. Im Oktober 2011 hörte er auf, die Gesichtsbemalung zu tragen. Er ging ein Bündnis mit Trent Barreta ein, und sie lieferten sich eine Fehde mit Curt Hawkins und Tyler Reks. Tatsu trat am 27. Januar bei der Ausgabe von Smackdown an und verbündete sich mit Santino Marella, wobei er gegen die WWE Tag Team Champions Primo und Epico verlor. Beim Royal Rumble besiegte Tatsu HeathSlater in der dunklen Partie.

Tatsu trat zusammen mit Percy Watson am 23. Januar 2013 in der Episode von NXT in das NXT-Tag-Team-Meisterschaftsturnier ein, schied aber in der ersten Runde durch die Wyatt-Familie (Luke Harper und Erick Rowan) aus. Im Jahr 2013 trat er hauptsächlich auf NXT auf. Nachdem Tatsu eine Zeit lang außer Gefecht war, kehrte er in einem Spiel gegen Corey Graves im März 2014, das Tatsu verlor, zu NXT zurück. Tatsu nahm an der André the Giant Memorial Battle Royal bei WrestleMania XXX teil, schied aber durch The Great Khali aus.

Am 12. Juni 2014 wurde Tatsu aus seinem WWE-Vertrag entlassen.

Unabhängiger Stromkreis (2014)

Am 20. September 2014 debütierte er für Chikara in einem Spiel gegen Ashley Remington, das er durch Disqualifikation aufgrund einer äußeren Einmischung von Juan Francisco de Coronado verlor.

Rückkehr der NJPWs (2014)

Am 13. Oktober 2014 kehrte Yamamoto beim King of Pro-Wrestling zum New Japan Pro-Wrestling zurück. Er griff Jeff Jarrett an, als Jarrett in den Kampf im Hauptwettkampf eingegriffen hatte, und half dabei Hiroshi Tanahashi, A.J. Styles für die IWGP-Schwergewichtsmeisterschaft zu besiegen.

Andere Medien

Tatsu war auch in den Videospielen King of Colosseum II, Wrestle Kingdom 2, WWE SmackDown vs. Raw 2011, WWE '12 und als herunterladbarer Charakter in WWE '13 zu sehen. Tatsu war ein Teil von Santino's Foreign Exchange mit Santino Marella und moderierte sogar ein paar Episoden.

Persönliches Leben

Tatsu ging an die Universität der Kokushikan-Universität in Setagaya, Tokio, Japan, wo er einen Abschluss in Politikwissenschaften erwarb. Tatsu ist verheiratet und hat ein Kind mit ihnen.

Meisterschaften

  • BELIEBEN
    • SCW-Florida-Schwergewichtsmeisterschaft (1 Mal, aktuell)
  • Pro Wrestlingillustriert
    • Er wurde 2010 auf Platz 78 der Top-500-Einzelkämpfer des PWI 500 platziert.
    • Er wurde 2011 auf Platz 137 der Top-500-Einzelkämpfer der PWI 500 gereiht.
    • Bei den PWI 500 im Jahr 2012 war er auf Platz 126 der Top-500-Einzelkämpfer.
    • Bei den PWI 500 im Jahr 2013 war er auf Platz 174 der Top 500 Einzelkämpfer.
  • Pro-Ringkämpfer-Aufruhr
    • PWR-Meisterschaft (1 Mal, aktuell)
AlegsaOnline.com - 2020 - Licencia CC3