Bekleidung

Kleidung ist ein Gegenstand oder Stoff, der gewöhnlich zusammengenäht wird, um einen Teil des menschlichen Körpers zu bedecken. Der Mensch ist das einzige Tier, das Kleidung trägt, und alle Menschen tragen geeignete Kleidung.

Der Rumpf (Körper) kann von Hemden bedeckt sein, Arme von Ärmeln, Beine von Hosen oder Röcken, Hände von Handschuhen, Füße von Schuhen und der Kopf von einer Kopfbedeckung oder Masken. In kalten Klimazonen tragen Menschen auch schwere, dicke Mäntel wie Trenchcoats.

Kleidung schützt den menschlichen Körper vor der heißen Sonne und den hohen Temperaturen in warmen tropischen Ländern. Kleidung wie dicke Wollmäntel und Stiefel halten den menschlichen Körper bei sehr kalten Temperaturen (wie in der Arktis) warm. Bis zu einem gewissen Grad schützt Kleidung den Menschen vor Schäden am Körper.

Kleidung wird auch zur Dekoration, als Mode (Bekleidung) getragen. Menschen aus verschiedenen Kulturen tragen unterschiedliche Kleidung und haben unterschiedliche Überzeugungen und Bräuche darüber, welche Art von Kleidung getragen werden sollte. Für viele Menschen ist Kleidung ein Statussymbol. Sie hilft den Menschen, ein Image zu vermitteln. Oft ist Kleidung eine Form des Selbstausdrucks. Erwachsene in verschiedenen sozialen oder beruflichen Situationen vertreten durch die Kleidung, die sie tragen, unterschiedliche Ansichten von sich selbst. Junge Menschen haben eine ganz andere Form der Kleidung, um ihre Persönlichkeit auszudrücken. Oft folgen sie einfach populären Modestilen, damit sie sich anpassen. Kleidung ist weit mehr als nur ein Mittel zum Schutz unseres Körpers.

Die Frau, die den traditionellen Kimono trägt (Furisode)
Die Frau, die den traditionellen Kimono trägt (Furisode)

Der Oba (Nigeria)
Der Oba (Nigeria)

Paris 1860
Paris 1860

Verwandte Seiten

  • Menschliche Zeitleiste

Herkunft der Kleidung

Es gibt keine einfache Möglichkeit, sicher zu sein, wann Kleidung zum ersten Mal entwickelt wurde, da sie prähistorisch war und Kleidung verderblich ist. Einige Informationen stammen aus dem Studium der Läuse. Die Körperlaus lebt in der Kleidung und hat sich vor etwa 107.000 Jahren von den Kopfläusen abgelöst. Dies deutet darauf hin, dass Kleidung zu dieser Zeit existierte. Eine andere Theorie besagt, dass der moderne Mensch der einzige Überlebende mehrerer Primatenarten ist, der möglicherweise Kleidung getragen hat, und dass Kleidung bereits vor 650.000 Jahren benutzt worden sein könnte. Andere auf Läusen basierende Schätzungen beziffern die Einführung von Kleidung auf etwa 42.000-72.000 vor Christus.

Ein Umhang aus dem Fell von Eichhörnchen aus einer Höhle in Italien wurde auf 23.000 Jahre BP datiert und gehört möglicherweise zu den ältesten Kleidungsstücken.

Dinge, die keine Kleidung sind

Menschen schmücken ihren Körper oft mit Make-up oder Parfüm, und sie schneiden oder verändern auch die Haare auf dem Kopf und im Gesicht. Sie können sich auch für Körpermodifikationen entscheiden: Tätowierungen, Skarifikationen und Piercings. Aber Make-up und Tätowierungen sind keine Art von Kleidung.

Dinge, die getragen und nicht getragen werden, wie Brieftaschen, Geldbörsen, Stöcke und Regenschirme, werden als Accessoires bezeichnet, aber sie sind auch keine Art von Kleidung. Auch Schmuck und Brillen sind Accessoires, die am Körper getragen werden. Auch Nagellack wird auf die Fingerspitzen aufgetragen und kann als Make-up interpretiert werden.

Woraus Kleidung hergestellt wird

Kleidung wird oft aus Kleidung hergestellt:

  • Tuch
    • Naturfasern, wie Baumwolle, Flachs, Wolle, Hanf, Ramie, Seide
    • Synthetisches Gewebe, wie Nylon, Polyester, Acryl
  • Pelz
  • Leder

Wird für die Herstellung von Kleidung benötigt

  • Tuch
  • Scheren oder Messer.
  • Nadeln und Faden.
  • Nähmaschine oder Webrad
AlegsaOnline.com - 2020 - License CC3