Quarz

Quarz ist ein tektosilikatisches Mineral, das das zweithäufigste Mineral in der kontinentalen Erdkruste ist. Seine Kristallstruktur ist ein Gerüst aus SiO4-Silizium-Sauerstoff-Tetraedern. Jedes teilt sich ein Sauerstoffatom mit einem anderen Tetraeder, so dass die allgemeine chemische Formel SiO2 oder Siliciumdioxid lautet.

Es gibt viele verschiedene Arten von Quarz, einige davon sind Halbedelsteine. Sie werden seit langer Zeit zur Herstellung von Schmuck und Hartsteinschnitzereien verwendet. Achat, Amethyst, Rosenquarz sind alles Formen von Quarz.

Quarzkristalle werden in Oszillatoren verwendet, zum Beispiel in Quarzuhren. Man gewinnt das Silizium auch zur Herstellung von Halbleitern. Der grösste Teil des Sandes besteht aus kleinen Quarzbits. Quarz hat eine Mineralhärte von 7 (Mohs-Skala).

Das Wort "Quarz" kommt von dem deutschen Wort "Quarz".

'Quarzglas' ist Glas, das aus Siliciumdioxid in nichtkristalliner Form hergestellt wird. Es enthält keine weiteren Bestandteile, die anderen Gläsern zur Senkung des Schmelzpunktes zugesetzt werden. Geschmolzenes Quarzglas hat hohe Arbeits- und Schmelztemperaturen. Für einige Zwecke ist geschmolzenes Quarzglas aufgrund seiner Reinheit besser als andere Glasarten. Das Glas wird in einer Reihe von High-Tech-Produkten verwendet.

Quarz-Kristall
Quarz-Kristall

Quarz
Quarz

Geschockter Quarz

Schockquarz ist eine Form von Quarz, die eine andere mikroskopische Struktur als normaler Quarz hat. Unter starkem Druck (aber begrenzter Temperatur) verformt sich die kristalline Struktur des Quarzes entlang von Ebenen im Inneren des Kristalls. Diese Ebenen zeigen sich unter dem Mikroskop als Linien.

Schockquarz wird weltweit gefunden, insbesondere in Einschlagkratern und in der dünnen kreide-paläogenen Grenzschicht. Es handelt sich dabei um den Kontakt zwischen kretazischen und paläogenen Gesteinen. Es ist ein weiterer Beweis (zusätzlich zur Iridiumanreicherung), dass der Übergang zwischen den beiden geologischen Perioden durch einen großen Einschlag verursacht wurde. Eugen Shoemaker entdeckte sie in Bausteinen im bayerischen Nördlingen. Die Steine stammten aus geschockten metamorphen Gesteinen, wie z.B. Brekzien, eines Meteorkraters.

Mikrofotografie von geschocktem Quarz
Mikrofotografie von geschocktem Quarz

AlegsaOnline.com - 2020 - Licencia CC3