Finnische Sprache

Die finnische Sprache ist eine finno-ugrische Sprache, eine Gruppe von Sprachen, die zur uralischen Sprachfamilie gehört. Sie ist eine der beiden offiziellen Sprachen Finnlands. Sie ist auch eine offizielle Minderheitensprache in Schweden. Finnisch ist eine der vier nationalen Sprachen Europas, die keine indoeuropäische Sprache ist. Die anderen drei sind Estnisch und Ungarisch, die ebenfalls zu den uralischen Sprachen gehören, sowie Baskisch.

Verwandte Sprachen

Die finnische Grammatik und die meisten finnischen Wörter unterscheiden sich stark von denen in anderen europäischen Sprachen, da Finnisch keine indoeuropäische Sprache ist. Die beiden anderen Landessprachen, die wie Finnisch uralische Sprachen sind, sind Estnisch und Ungarisch. Estnisch und Finnisch verstehen sich zwar in der Regel gegenseitig, aber ihre Sprachen sind sehr unterschiedlich. Auch wenn Finnisch und Ungarisch verwandte Sprachen sind, sehen sie weder ähnlich aus noch klingen sie ähnlich. Die finnische und die ungarische Sprache haben sich vor langer Zeit getrennt, und jede Sprache hat ihren eigenen Wortschatz entwickelt. Menschen, die Finnisch sprechen können, können Ungarisch ohne zusätzliches Studium nicht verstehen, und die Ungarn können Finnisch nicht verstehen. Es gibt jedoch einige grundlegende Wörter, die sich sehr ähnlich sind, z.B.: 'Hand' (finnisch 'käsi' vs. ungarisch 'kéz') 'to go' (finnisch 'mennä' vs. ungarisch 'menni'), 'Fisch' (finnisch 'kala' vs. ungarisch 'hal').

Finnische Grammatik

Finnisch ist eine synthetische und eine agglutinierende Sprache. Das bedeutet, dass Wörter im Finnischen einen Stamm namens "Körper" und andere Teile in ihrem Inneren haben, aus denen sich die Bedeutung zusammensetzt. Das Finnische ist in dieser Hinsicht der japanischen Sprache, der türkischen Sprache und der lateinischen Sprache ähnlich. Im Finnischen gibt es 17 Fälle/Worttypen (sanatyypit). Man kann sich einen "Fall" als eine Endung vorstellen, die einem Wort hinzugefügt wird und hilft, seinen Zweck im Satz zu beschreiben. Verben haben 5 Tempora (Präsens, Präteritum, Perfekt, Plusquamperfekt und Futur). Darüber hinaus haben Verben zwei Partizip-Fälle (Aktiv und Passiv). Gerundien, das sind Substantive, die aus Verben gebildet werden (z.B.: lesen - lesen), gibt es auch im Finnischen (lukeminen - lukea), sind im Finnischen reichlich vorhanden.

Finnisch ist eine komplexe, sich selbst verwandelnde Sprache. Es wurde vom US-Außenministerium als eine äußerst schwierige Sprache für englische Muttersprachler eingestuft. Die Schwierigkeit liegt nicht nur in der grammatikalischen Struktur der Sprache begründet, sondern auch in der Aussprache und Intonation im Vergleich zum Englischen.

Finnische Rechtschreibung und Aussprache

Finnisch wird so ausgesprochen, wie es geschrieben wird. Die Aussprache einiger Buchstaben ist dem Englischen ähnlich. Allerdings

  • 'j' ist wie das englische 'y' in 'ja'.
  • 's' ist wie das englische 's' in 'sad' (niemals wie 'z')
  • 'h' wird immer ausgesprochen, auch am Ende einer Silbe, z.B. 'ahdas' ('schmal')
  • Doppelte Vokale machen den Ton lang
  • 'ä' ist ähnlich wie 'a' im englischen 'cat'
  • 'ö' ist fast wie der englische Artikel 'a'. Er wird mit abgerundeten Lippen ausgesprochen, wie 'eu' im französischen 'peur' oder 'ö' im deutschen 'ö'.
  • der Buchstabe 'c' wird nicht verwendet. Er wird entweder durch 'k' oder 's' ersetzt, um Verwirrung zu vermeiden und die Schreibweise einfach zu gestalten.
  • der Buchstabe 'q' nicht verwendet wird. Er wird entweder durch 'k' oder 'kv' ersetzt, um das Schreiben zu vereinfachen.
  • der Buchstabe "y" wird wie das "u" in französischer Sprache oder das "i" in "in" ausgesprochen, aber mit abgerundeten Lippen, sehr nahe am "ö".
  • der Buchstabe 'z' wird wie im Deutschen 'ts' ausgesprochen. Er wird oft als "ts" geschrieben, um das Schreiben einfach zu machen.
  • der Buchstabe "x" wird normalerweise als "ks" ausgeschrieben, um die Schreibweise einfach zu machen, z.B. in dem Wort "taksi" anstelle von "taxi".

Englischsprachige Menschen atmen oft aus, wenn sie Buchstaben wie "k", "p" und "t" sagen. Auf Finnisch tun sie dies nicht, und es erfordert viel Übung, um "den Klang zu schlucken", wie das alte Sprichwort sagt.

Die richtige Aussprache der finnischen Diphthonge (öy, yö, äy, eu usw.) ist schwierig.

Beispiele für finnische Wörter

Yksi

Eine

Kaksi

Zwei

Kolme

Drei

Kyllä

Ja

Ei

Nein

Minä

I

Sinä/Te

Sie

Hän

Er/Sie

Ich

Wir

Er

Sie

Olen/Minä olen

Ich bin

Suomi

Finnland

Talo

Haus

Koti

Startseite

Krawatte

Weg

Äiti

Mutter

Isä

Vater

Tyttö

Mädchen

Poika

Junge

Vauva

Baby

Auto

Auto

Juna

Zug

Lentokone

Flugzeug

Ravintola

Restaurant

Nukke

Puppe

Sänky

Bett

Tuoli

Vorsitz

Kaupunki

Stadt/Ort

Puisto

Park

Polkupyörä

Fahrrad

Kukka

Blume

Kevät

Frühling

Kesä

Sommer

Syksy

Herbst/Herbst

Talvi

Winter

Finnische Grundbegriffe

Hei

Hallo

Mitä kuuluu?

Wie geht es Ihnen? (informell)

Kiitos hyvää

Sehr gut, vielen Dank.

Kiitos

Danke.

Kiitos-Paljon

Herzlichen Dank.

Hyvää huomenta

Guten Morgen.

Hyvää iltaa

Guten Abend.

Hyvää yötä

Gute Nacht

Hyvästi

Auf Wiedersehen

Nimeni über Anna

Mein Name ist Anna

En osaa puhua suomea

Ich spreche kein Finnisch

Puhutteko englantia?

Sprechen Sie Englisch?

AlegsaOnline.com - 2020 - License CC3